Wie wäscht man Kleidung aus Leder

Lederkleidung ist nicht nur modern, sondern auch teuer, sie verdreckt überhaupt nicht. Das Leder ist ein empfindliches Gewebe, das einer besonderen Pflege bedarf. Sammeln Sie hochwertige Tipps, die bei der Pflege Ihrer Lederbekleidung wirklich hilfreich sind.

Die erste Regel, die für jedes Outfit gilt, ist, auf die Etikette zu achten. Hier finden Sie Informationen über die Temperatur und das Waschmittel, das Sie zum Waschen Ihrer Kleidung verwenden sollten.

1. Eine Möglichkeit, Lederbekleidung zu reinigen, ist mit einem feuchten Tuch. Der größte Teil des Schmutzes kann auf diese Weise entfernt werden, aber man muss vorsichtig sein, da die Gefahr besteht, dass das Material zu hell oder zu dunkel wird.

2. Eine gute Option ist die Verwendung eines Sprays, um Flecken zu entfernen. Besprühen Sie den Fleck und wischen Sie ihn mit einem weichen Tuch ab. Vermeiden Sie raue Handtücher oder Schwämme, die Ihre Haut zerkratzen können.

3. Eine andere Möglichkeit, Lederbekleidung zu reinigen, ist die Verwendung von Öl.

- Verwenden Sie ein weiches, in Öl getränktes Tuch.

Reiben Sie den Fleck sanft ein

- Nehmen Sie ein sauberes Handtuch und beenden Sie die Reinigung mit weißem Essig

- Dann mit einem sauberen Tuch abwischen

- Anschließend das Stück trocknen lassen.

4. Eine andere Möglichkeit, Lederbekleidung zu waschen, besteht darin, Ihre Hände mit warmem Wasser und einem milden Flüssigwaschmittel zu waschen. Diese Präparate enthalten keine schädlichen Chemikalien. Es ist eine gute Idee, das Wasser zuerst zu testen, indem Sie ein kleines Kleidungsstück in warmem Wasser mit ein paar Tropfen Waschmittel einweichen. Anschließend den Fleck vorsichtig mit kreisenden Bewegungen entfernen. Lassen Sie die Kleidung zum Schluss trocknen. Das eigentliche Waschen von Lederbekleidung von Hand ist also wie folgt:

- Füllen Sie die Schüssel mit warmem Wasser und fügen Sie Waschmittel hinzu. Lassen Sie es etwa eine Minute lang gut mit Wasser mischen.

- Weichen Sie die Kleidung in Wasser ein und fangen Sie an, sanft zu schrubben, dies dauert nicht länger als 5 Minuten. Verwenden Sie ein weiches Tuch oder eine Bürste, um stärkere Flecken zu entfernen.

- Lassen Sie die Kleidung dann ca. 10 Minuten einweichen.

- So spülen Sie ein Lederkleidungsstück: Füllen Sie ein weiteres Becken mit Wasser, legen Sie das Kleidungsstück hinein und beginnen Sie mit dem Ausspülen. Dies sollte nicht länger als 2-3 Minuten dauern. Er zog seine Kleider aus und ließ sie an einem schattigen Ort auf einem Kleiderbügel trocknen.

5. Natürlich besteht auch die Möglichkeit Lederkleidung in der Waschmaschine zu waschen. Wir empfehlen jedoch, diese Methode an nicht zu teurer Kleidung zu testen.

- Geben Sie zwei Esslöffel Waschmittel in die Waschmaschine.

- Schließen Sie alle Reißverschlüsse und Knöpfe. Wenn das Kleidungsstück Taschen hat, entfernen Sie diese. Geben Sie die Wäsche zusammen mit anderen dunklen Kleidungsstücken in die Waschmaschine.

- Stellen Sie die Waschmaschine auf die niedrigste Temperatur und das weichste und kürzeste Programm.

- Der letzte Schritt ist das Trocknen. Am besten trocknet man Lederkleidung auf einem Kleiderbügel in einem kalten Raum.

6. Wiedergeburt alter Lederkleidung. Wenn Sie ein altes Lederkleid wirklich mögen, gibt es eine todsichere Möglichkeit, Ihr Aussehen zu verbessern und es wieder zu tragen.

So geht's:

- Mischen Sie in einer kleinen Schüssel 1 Teil Weinessig mit 3 Teilen gekochtem Leinöl.

- Tauchen Sie ein sauberes weiches Tuch in die Lösung und reiben Sie die Mischung sanft in allen trocken erscheinenden Bereichen.

- Anschließend mit einem trockenen Tuch nachwischen, aber nicht zu viel. Die Lösung bleibt gut auf dem Kleidungsstück, damit sie ins Leder einziehen kann.

Unterschätzen Sie das Material Leder nicht, denn es ist nicht nur teuer, sondern auch sehr empfindlich und muss mit großer Sorgfalt behandelt werden. Mit diesen wenigen Tricks sieht Ihre Lederbekleidung lange wie neu aus. Und Sie wissen bereits, wie Sie Ihr altes Lieblingslederkleid wiederbeleben können.