9 Tipps zur Reinigung und Pflege Ihrer Bettwäsche

Lesen Sie das Etikett sorgfältig durch

Befolgen Sie am besten immer die Pflegehinweise auf den Bettwäsche-Etiketten.

Es ist sehr wichtig, sich um die Bettwäsche zu kümmern. Es gibt nichts Besseres als kühle Laken vor dem Schlafengehen. Sie müssen immer noch wissen, wie Sie Ihre Bettwäsche reinigen und pflegen! Außerdem ist gepflegte Bettwäsche widerstandsfähiger gegen Abnutzung. Hier sind 9 Tipps, wie Sie Ihre Bettwäsche richtig reinigen und pflegen.

Bei welcher Temperatur muss die Bettwäsche gewaschen werden?

Das Etikett gibt generell eine maximale Temperatur an, die beim Waschen von Bettwäsche nicht überschritten werden darf. Hier sind jedoch einige Tipps, wie Sie diese Waschtemperatur basierend auf dem Waschmaterial einstellen können:

Baumwollbettwäsche: Baumwollbettwäsche ist maschinenwaschbar. Es kann bei 40 ° C gewaschen werden, aber der beste Weg, um Bakterien abzutöten, ist 60-90 ° C. Beachten Sie jedoch, dass nur weiße Baumwolllaken bei 90 ° C gewaschen werden können.

Polyesterbett: Das Polyesterbett ist sehr widerstandsfähig. Waschbar bei 40-60°C ohne Beschädigungsgefahr.

Seidenbettwäsche: Seide ist ein sehr zerbrechliches Material, das oft für hochwertige Bettwäsche verwendet wird. Ihre Waschtemperatur darf 30 °C nicht überschreiten und die Wäsche muss mit der Funktion „Feinwäsche“ der Waschmaschine durchgeführt werden.

Bettwäsche: Ideal für Sommerbettwäsche, Bettwäsche kann bei Temperaturen bis 60°C gewaschen werden.

Flanellbettwäsche: Andererseits wird Flanell oft für Winterbettwäsche verwendet. Auch Ihre Waschtemperatur sollte 60°C nicht überschreiten.

Jersey-Bettwäsche: Oft in der Babybettwäsche verwendet, sollte Bettwäsche auch bei einer maximalen Temperatur von 60°C gewaschen werden.

Bettbarsch: Barsch ist im Vergleich zu Baumwolle ein empfindlicheres Material. Es kann jedoch bei Temperaturen bis 60°C gewaschen werden.

Wenn Sie Baumwollbettwäsche mit anderen, empfindlicheren Materialien waschen müssen, wählen Sie am besten die niedrigste Temperatur. Achtung, hier sind einige Fehler, die Sie beim Wäschewaschen nicht machen sollten!

Wie oft sollten Sie Ihre Bettwäsche waschen?

Jede Nacht verbringen wir durchschnittlich 8 Stunden im Bett. Während dieser Zeit schwitzt der Körper und sondert durchschnittlich 40 cl Schweiß ab. Um eine gute Betthygiene zu erhalten und somit das Wachstum von unangenehmen Gerüchen, Bakterien oder gar Zecken zu verhindern, wird es dringend empfohlen, die Bettwäsche regelmäßig zu wechseln. Daher ist es im Sommer bei hohen Temperaturen am besten, die Bettwäsche wöchentlich zu waschen. Im Winter hingegen kann diese Aufgabe alle 2 Wochen durchgeführt werden.

Welches Waschmittel passt zum Waschen von Bettwäsche?

Für das Waschen der Bettwäsche werden keine speziellen Waschmittel benötigt, sowohl für Bettwäsche als auch für Kissenbezüge. Ein einfaches Mittel kann perfekt helfen. Dabei ist jedoch unbedingt die Dosierung des Waschmittelherstellers bezogen auf das Kilogramm der zu reinigenden Sachen einzuhalten. Auf der anderen Seite, wenn es um Bettwäsche für Babys geht, ist es besser, Bio-Produkte zu verwenden.

Wie oft sollten Sie Ihre Bettwäsche wechseln?

Warum sollte man Bettwäsche wechseln?

Um Hausstaubmilben und Schimmel vorzubeugen, ist es wichtig, die Bettwäsche regelmäßig zu wechseln. Diese Mikroorganismen können auch Atemwegserkrankungen und Hautprobleme wie Ekzeme oder Allergien verursachen.

Jede Woche, jeden Monat ... fragen Sie sich vielleicht, wann Sie die Bettwäsche wechseln sollten, um in einem sauberen, gesunden Bett zu schlafen?

Eine gesunde Umgebung lässt Sie gut und ruhig schlafen. Wie wichtig es ist, jeden Tag einen Raum zu lüften, kann Fragen dazu aufwerfen, wie oft Sie Ihre Bettwäsche waschen sollen. Nachts schwitzen wir viel. Und Mikroben mögen besonders Feuchtigkeit. Daher ist es ratsam, die Bettwäsche jede Woche oder alle zwei Wochen zu waschen, wenn Sie im Pyjama schlafen und vorher duschen. Ohne sie können nächtliche Zecken und andere Kleintiere Allergien oder Atemprobleme verursachen.

Welches Outfit sollte bevorzugt werden?

Baumwolle ist ein ideales Material für Bettwäsche. Diese Naturfaser ist hypoallergen, bequem und maschinenwaschbar. Auch Leinen- oder Bambus-Viskose wird empfohlen. Allerdings sollten Substanzen, die das Schwitzen fördern, vermieden werden.

Wie oft sollte man Babybettwäsche wechseln?

Bei einem Kinderbett wird die Bettwäsche viel häufiger gewechselt. Es wird empfohlen, die Bettwäsche jeden zweiten Tag zu wechseln. Windeln können auslaufen oder andere Unfälle haben. Da sie zerbrechlich sind, ist es wichtig, ein Laken zwischen Matratze und Laken zu legen.